Newsletter:
 
Link verschicken   Drucken
 

Rechtskräftige Bebauungspläne finden Sie hier: 

https://www.grossenlueder.de/seite/383493/bebauungspl%C3%A4ne.html

 

 

 

Bebauungspläne und Flächennutzungspläne im Verfahren:

 (Bekanntmachungen u. Offenlegungen)

_____________________________________________________________________________________________________________

 

37. Änderung des Flächennutzungsplans

der Gemeinde Großenlüder für die Ortsteile Großenlüder und Kleinlüder

zur Ausweisung von 3 Sondergebieten Photovoltaik

 

Beteiligung der Öffentlichkeit gem. § 3 (1) BauGB

 

Planentwurf:  37. FN-Plan Änderung Photovoltaikanlagen-Planentwurf Offenlegung

 

Öffentliche Bekanntmachung:

 

Die Gemeindevertretung der Gemeinde Großenlüder hat in ihrer Sitzung am 03.12.2018 die Aufstellung der 37. Änderung des Flächennutzungsplans in den Gemarkungen Großenlüder und Kleinlüder beschlossen.

 

Der Geltungsbereich umfasst folgende Flurstücke:

 

Fläche „Am Hahl“: Gemarkung Großenlüder, Flur 6, Flurstücke 43 und 44/1,

Fläche „In der Grübe: Gemarkung Großenlüder, Flur 6, Flurstück 98/19

Fläche „Am Finkenberg“: Gemarkung Kleinlüder, Flur 5, Flurstücke 8/5 (teilw.), 8/6 (teilw.) und 8/9 (teilw.).

 

37. FN-Plan-Änderung Großenlüder u. Kleinlüder

 

Durch die Änderung des Flächennutzungsplanes sollen auf den 2 Flächen in Großenlüder Sondergebiete Photovoltaik und in Kleinlüder Sondergebiet Photovoltaik und Sondergebiet Lagerfläche ausgewiesen werden.

 

Gemäß § 3 Abs. 1 BauGB ist die Öffentlichkeit frühzeitig von der Änderung des Flächennutzungs­planes zu unterrichten. Die öffentliche Unterrichtung erfolgt in der Weise, dass in der Zeit vom

 

3. Januar 2019 bis einschließlich 4. Februar 2019

 

der Planentwurf sowie die Begründung im Bauamt Großenlüder, St.-Georg-Straße 2,  36137 Großenlüder, Zimmer 31 während der allgemeinen Dienststunden

 

Montag bis Freitag von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr,

Montag und Mittwoch von 15.00 Uhr bis 18.30 Uhr

 

zu jedermanns Einsicht ausgelegt wird. Erläuterungen können in der Bauverwaltung während dieser Zeit abgegeben werden. Der Planentwurf sowie die Begründung sind auch über die Internetseite der Gemeinde Großenlüder www.grossenlueder.de, Rubrik: Bekanntmachungen – Bauleitplanung, als pdf-Datei abrufbar.

 

Allen Einwohnern und lnteressenvereinigungen wird Gelegenheit zur Äußerung und Erörterung gegeben. Etwaige Anregungen und Bedenken können während der Auslegungszeit beim Gemeindevorstand der Gemeinde Großenlüder, Bauverwaltung schriftlich oder zur Niederschrift vorgebracht werden.

 

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass dieses Verfahren nicht die öffentliche Auslegung gemäß § 3 Abs. 2 BauGB ersetzt.

 

Großenlüder, den 14.12.2018

 

Der Gemeindevorstand

der Gemeinde Großenlüder

 

Werner Dietrich

Bürgermeister

__________________________________________________________________________________________________________________

 

Bebauungsplan Nr. 34 „Photovoltaikanlagen Am Hahl / In der Grübe“

in der Gemarkung Großenlüder

zur Ausweisung von 2 Sondergebieten Photovoltaik

 

Beteiligung der Öffentlichkeit gem. § 3 (1) BauGB

 

Planentwurf:  B-Plan Nr. 34 "Photovoltaikanlagen Am Hahl- In der Grübe"

                        Begründung B-Plan Nr. 34 Photovoltaikanlagen Am Hahl- In der Grübe

 

Öffentliche Bekanntmachung:

 

Die Gemeindevertretung der Gemeinde Großenlüder hat in ihrer Sitzung am 03.12.2018 die Aufstellung des Bebauungsplans Nr. 34 „Photovoltaikanlagen Am Hahl / In der Grübe“ in der Gemarkung Großenlüder beschlossen.

 

Der Geltungsbereich umfasst folgende Flurstücke:

Fläche „Am Hahl“: Gemarkung Großenlüder, Flur 6, Flurstücke 43 und 44/1,

Fläche „In der Grübe: Gemarkung Großenlüder, Flur 6, Flurstück 98/19

 

B-Plan Nr. 34 Photovoltaikanlagen Am Hahl/ In der Grübe Großenlüder

Durch die Aufstellung des Bebauungsplans sollen auf 2 Flächen in Großenlüder Sondergebiete Photovoltaik ausgewiesen werden.

 

Gemäß § 3 Abs. 1 BauGB ist die Öffentlichkeit frühzeitig von der Änderung des Bebauungsplans zu unterrichten. Die öffentliche Unterrichtung erfolgt in der Weise, dass in der Zeit vom

3. Januar 2019 bis einschließlich 4. Februar 2019

 

der Planentwurf sowie die Begründung im Bauamt Großenlüder, St.-Georg-Straße 2,  36137 Großenlüder, Zimmer 31 während der allgemeinen Dienststunden

 

Montag bis Freitag von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr,

Montag und Mittwoch von 15.00 Uhr bis 18.30 Uhr

 

zu jedermanns Einsicht ausgelegt wird. Erläuterungen können in der Bauverwaltung während dieser Zeit abgegeben werden. Der Planentwurf sowie die Begründung sind auch über die Internetseite der Gemeinde Großenlüder www.grossenlueder.de, Rubrik: Bekanntmachung – Bauleitplanung, als pdf-Datei abrufbar:

 

Allen Einwohnern und lnteressenvereinigungen wird Gelegenheit zur Äußerung und Erörterung gegeben. Etwaige Anregungen und Bedenken können während der Auslegungszeit beim Gemeindevorstand der Gemeinde Großenlüder, Bauverwaltung schriftlich oder zur Niederschrift vorgebracht werden.

 

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass dieses Verfahren nicht die öffentliche Auslegung gemäß § 3 Abs. 2 BauGB ersetzt.

 

Großenlüder, den 14.12.2018

 

Der Gemeindevorstand

der Gemeinde Großenlüder

 

Werner Dietrich

Bürgermeister

__________________________________________________________________________________________________________________

 

2. Änderung des Vorhaben- und Erschließungsplans Nr. 6

„Biogaspark Großenlüder Am Finkenberg“

Gemarkung Kleinlüder

 

zur Ausweisung eines Sondergebietes Photovoltaik

 

Beteiligung der Öffentlichkeit gem. § 3 (1) BauGB

 

Planentwurf:  2. Änderung B-Plan Nr. 6 - Biogaspark Großenlüder Am Finkenberg

                       Begründung 2. Änderung B-Plan Nr. 6 "Biogaspark Großenlüder Am Finkenberg"

 

Öffentliche Bekanntmachung:

Die Gemeindevertretung der Gemeinde Großenlüder hat in ihrer Sitzung am 13.12.2018 die Aufstellung der 2. Änderung des Vorhaben- und Erschließungsplans Nr. 6 „Biogaspark Großenlüder Am Finkenberg“, Gemarkung Kleinlüder beschlossen.

 

Der Geltungsbereich umfasst folgende Flurstücke: Gemarkung Kleinlüder, Flur 5, Flurstücke 8/5 (teilweise), 8/6 (teilweise) und 8/9 (teilweise).

 

2. Änderung B-Plan Biogaspark Großenlüder Am Finkenberg - Photovoltaikanlage

Durch die Änderung des Bebauungsplans soll auf der Fläche Am Finkenberg ein Sondergebiet Photovoltaik und Sondergebiet Lagerfläche ausgewiesen werden.

 

Gemäß § 3 Abs. 1 BauGB ist die Öffentlichkeit frühzeitig von der Änderung des Bebauungsplans zu unterrichten. Die öffentliche Unterrichtung erfolgt in der Weise, dass in der Zeit vom

 

3. Januar 2019 bis einschließlich 4. Februar 2019

 

der Planentwurf sowie die Begründung im Bauamt Großenlüder, St.-Georg-Straße 2,  36137 Großenlüder, Zimmer 31 während der allgemeinen Dienststunden

 

Montag bis Freitag von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr,

Montag und Mittwoch von 15.00 Uhr bis 18.30 Uhr

 

zu jedermanns Einsicht ausgelegt wird. Erläuterungen können in der Bauverwaltung während dieser Zeit abgegeben werden.

 

Der Planentwurf sowie die Begründung sind auch über die Internetseite der Gemeinde Großenlüder www.grossenlueder.de, Rubrik: Bekanntmachung – Bauleitplanung, als pdf-Datei abrufbar.

 

Allen Einwohnern und lnteressenvereinigungen wird Gelegenheit zur Äußerung und Erörterung gegeben. Etwaige Anregungen und Bedenken können während der Auslegungszeit beim Gemeindevorstand der Gemeinde Großenlüder, Bauverwaltung schriftlich oder zur Niederschrift vorgebracht werden.

 

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass dieses Verfahren nicht die öffentliche Auslegung gemäß § 3 Abs. 2 BauGB ersetzt.

 

Großenlüder, den 14.12.2018

 

Der Gemeindevorstand

Der Gemeinde Großenlüder

 

Werner Dietrich

Bürgermeister

_______________________________________________________________________________________________________________

 

Bauleitplanung der Gemeinde Großenlüder

6. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 20 „An der Aspe – Ortseingang Großenlüder“, Vorhaben- und Erschließungsplan

 

Bekanntmachung des Aufstellungsbeschlusses und der öffentlichen Auslegung

 

Aufstellungsbeschluss gem. § 2 Abs. 1 BauGB

Die Gemeindevertretung der Gemeinde Großenlüder hat in ihrer Sitzung am 13.12.2018 beschlossen, die 6. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 20 „An der Aspe – Ortseingang Großenlüder“, Vorhaben- u. Erschließungsplan im OT Großenlüder aufzustellen.

 

Die Anpassung der Bauleitplanung ist für bauliche Veränderungen im Geltungsbereich erforderlich (Büro- und Verwaltungsgebäude). Es erfolgt daher eine erneute Änderung des Vorhabenbezogenen Bebauungsplans im Beschleunigten Verfahren gem. § 13 a BauGB ohne Durchführung einer Umweltprüfung.

 

Der Geltungsbereich der 6. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 20 „An der Aspe - Ortseingang Großenlüder" erstreckt sich auf die Flurstücke 80/3, 80/5 und 80/6, Flur 37 im Gewerbepark An der Aspe, Gemarkung Großenlüder. Die Lage des Geltungsbereichs der Planung ist im folgenden Übersichtsplan kenntlich gemacht:

 

Geltungsbereich 6. Änderung - B-Plan "An der Aspe" Großenlüder

 

Öffentliche Auslegung gem. § 3 (2) BauGB

Der Planentwurf einschließlich Begründung sowie Vorhaben- und Erschließungsplan wird in der Zeit vom

 

28.01.2019 bis einschl. 01.03.2019

öffentlich ausgelegt.

 

Während dieser Zeit wird der Bebauungsplan-Entwurf in der Bauabteilung der Gemeindeverwaltung Großenlüder, St.-Georg-Str. 2, 36137 Großenlüder während der Öffnungszeiten zu jedermanns Einsicht bereitgehalten, sofern nicht auf einen der genannten Tage ein gesetzlicher oder ortsüblicher Feiertag fällt.

 

Öffnungszeiten:
montags bis freitags von 8.00 bis 12 Uhr

montags und mittwochs von 15.00 bis 18.30 Uhr

 

Stellungnahmen können innerhalb der Auslegungsfrist schriftlich oder zur Niederschrift beim Gemeindevorstand der Gemeinde Großenlüder, St.-Georg-Str. 2, 36137 Großenlüder, innerhalb der Dienststunden der Gemeindeverwaltung vorgebracht werden.

 

Es wird darauf hingewiesen, dass nicht innerhalb der Auslegungsfrist abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben können, sofern die Gemeinde deren Inhalt nicht kannte und nicht hätte kennen müssen und deren Inhalt für die Rechtmäßigkeit des Bebauungsplanes nicht von Be­deutung ist.

 

Großenlüder, den 14.01.2019

 

Der Gemeindevorstand

der Gemeinde Großenlüder

 

Werner Dietrich

Bürgermeister

 

 

Logo

 

 

Panoramabild Lüdertal

 

Veranstaltungen