Bannerbild
 

Infos für Familien

aktuelle Informationen des Hess. Ministeriums für Soziales und Integration zur Kinderbetreuung

 

Nachweis zur Vorlage in der Kita über die Zugehörigkeit zu einer Personengruppe gemäß § 2 Abs. 2 der Zweiten Verordnung zur Bekämpfung des Corona-Virus Stand: 25. Mai 2020

 


 

Aktuell

 

Herbstferienbetreuung 2020

 

Auf Grund der immer noch bestehenden Corona-Pandemie und der aktuell wieder steigenden Infektionszahlen haben wir uns dafür entschieden, im Jahr 2020 auch keine Herbstferienbetreuung in den gemeindlichen und kirchlichen Kindertagesstätten der Gemeinde Großenlüder anzubieten.

 

Wegen dem Infektions- und Gesundheitsschutz ist es wichtig, möglichst feste Gruppenstrukturen zu bilden und Wechsel weitestgehend zu vermeiden. Die bisher praktizierte Ferienbetreuung widerspricht diesem Gesundheitsschutz, da hier Kinder aus verschiedenen Gruppen bzw. aus verschiedenen Kindertagesstätten gemischt werden.

 

Daher können wir die Herbstferienbetreuung 2020 leider nicht anbieten.

 

Bleiben Sie und Ihr Kind gesund!

 

Stand 26.08.2020

 

 

 

 

 

Archiv


 

26.06.2020 

 

28.05.2020 

 

20.05.2020 

Aktualisierte Informationen zur Notfallkinderbetreuung und Kindertagespflege (Stand 20.05.2020)

Sehr geehrte Eltern,

 

die Hessische Landesregierung hat im Bereich der Kinderbetreuung aktuell weitere Lockerungen beschlossen, die ab dem 25. Mai 2020 in Kraft treten.

 

Die beiden wichtigsten Änderungen sind:

 

  • Kindertagespflege öffnet ab dem 25. Mai.

Ab diesem Zeitpunkt werden die Kinder in der Kindertagespflege wieder umfassend betreut und gefördert.

 

  • Härtefallregelung für Familien:

Die Hessische Landesregierung hat eine Härtefallregelung für diejenigen Familien geschaffen, für die der Wegfall des Betreuungsangebotes in den Einrichtungen der Kindertagesbetreuung eine besondere Härte im Alltag darstellt. Die Entscheidung, ob die Härtefallregelung greift, trifft das Jugendamt.

 

Ebenso dürfen ab dem 25. Mai wieder Kinder mit Behinderung in die Notbetreuung, für die eine Integrationsmaßnahme vorliegt.

 

Wir möchten Sie hiermit über die aktuellen Veränderungen informieren. Die maßgebende aktuelle Fassung der Zweiten Verordnung zur Bekämpfung des Corona-Virus finden Sie am Seitenanfang sowie ebenfalls die dann ab 25.05.2020 geltende neue Verordnung. Maßgebend für die Kindernotfallbetreung ist § 2.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Gemeinde Großenlüder

 

09.05.2020

Neue Informationen zur Notfallkinderbetreuung (Stand 09.05.2020)   

Sehr geehrte Eltern,

 

die Hessische Landesregierung hat nachfolgendes bekannt gegeben und beschlossen:

 

Kindertagesstätten bleiben bis zum 05. Juni 2020 bis auf die bestehende Notbetreuung weiterhin geschlossen.

 

Die Landesregierung hat jedoch beschlossen, die Notbetreuung weiter auszubauen.

 

Einen Anspruch auf Kinderbetreuung erhalten ab dem 11. Mai 2020 zusätzlich

  • Schülerinnen, Schüler und Studierende (an Fachschulen), die nach § 3 Abs. 1 Satz 3 bis 5 2. Verordnung zur Bekämpfung des Corona-Virus unterrichtet werden,
  • Personen, die nachweislich im Bereich der medizinischen und pharmazeutischen Forschung im Zusammenhang mit dem SARS-CoV-2-Virus tätig sind,
  • Personen, die nach Bestätigung der Dienststellenleitung in den Kernbereichen der staatlichen Forschung und Wissenschaftsverwaltung sowie in Kernbereichen des Kulturgutschutzes ihre Tätigkeit in der Dienststelle ausüben müssen,
  • Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte sowie Notarinnen und Notare,
  • Mitglieder von Verfassungsorganen,
  • Pfarrerinnen und Pfarrer, Seelsorgerinnen und Seelsorger,
  • Inhaber von und Beschäftigte in Bestattungsunternehmen,
  • berufstätige und studierende Alleinerziehende im Sinne des § 21 Abs. 3 des Zweiten Buches Sozialgesetzbuch.

 

Wir möchten Sie hiermit über die aktuellen Veränderungen bei der Notfallkinderbetreuung informieren. Die maßgebende aktuelle Fassung der Zweiten Verordnung zur Bekämpfung des Corona-Virus finden Sie hier: Zweite Verordnung zur Bekämpfung des Corona-Virus

Maßgebend für die Kindernotfallbetreuung ist § 2. Hier wurden u.a. als neue Anspruchsberechtigte in § 2 Abs. 2 die Ziffern 17a – 24 eingefügt.

 

Sofern sie kurzfristig eine Kindernotfallbetreuung schon ab dem 11.05.2020 benötigen, setzen Sie sich bitte umgehend mit der Gemeinde Großenlüder in Verbindung und übermitteln uns das erforderliche Formular. Dieses finden Sie unter: 

 

https://soziales.hessen.de/sites/default/files/media/bestaetigung_fuer_erziehungsberechtigte_in_berechtigten-berufen240428.pdf

 

Dieses ist jedoch bisher nur in einer alten Fassung des Hess. Sozialministeriums vorhanden. Evtl. muss dies dann nochmals erneuert bzw. ergänzt werden. Sobald die Neufassung verfügbar ist, werden wir diese auf der Internetseite der Gemeinde aktuell zum Herunterladen hinterlegen.

 

Wie immer gilt: Informieren Sie sich jeweils aktuell auf der Internetseite der Gemeinde Großenlüder!

 

Mit freundlichen Grüßen

i. V.

 

Anita Pecka

I. Beigeordnete

 

23.04.2020  

Kindergarten-Beitrag für den Monat Mai wird vorerst nicht eingezogen!

Die Elterninformation von Herrn Bürgermeister Dietrich zu: Kindergartenbeitrag Mai 2020 - Kinderbetreuung zu Hause - Angebote finden Sie hier.

 

Was kostet Gemeinde? Kindergärten

Was kostet Gemeinde?

 

17.04.2020  

Neue Informationen zur Notfallkinderbetreuung (Stand 17.04.2017)

Sehr geehrte Eltern,

die Hessische Landesregierung hat gestern Abend im Rahmen einer Pressekonferenz nachfolgendes bekannt gegeben und beschlossen:

 

Kindertagesstätten bleiben weiterhin geschlossen.

Die Landesregierung hat jedoch beschlossen, die Notbetreuung weiter auszubauen. Einen Anspruch auf Kinderbetreuung erhalten ab dem 20. April auch alleinerziehende Berufstätige.

 

Wir möchten Sie hiermit über die aktuellen Veränderungen bei der Notfallkinderbetreuung informieren. Die maßgebende aktuelle Fassung der Zweiten Verordnung zur Bekämpfung des Corona-Virus haben wir zu Ihrer Information beigefügt. Maßgebend für die Kindernotfallbetreuung ist § 2. Hier wurden u.a. als neue Anspruchsberechtigte in § 2 Abs. 2 die Ziffern 15 – 17 eingefügt. Die Verordnung finden Sie hier: Zweite Verordnung zur Bekämpfung des Corona-Virus

 

Sofern sie kurzfristig eine Kindernotfallbetreuung schon ab dem 20.04.2020 benötigen, setzen Sie sich bitte umgehend mit der Gemeinde Großenlüder in Verbindung und übermitteln uns das erforderliche Formular. Dieses finden Sie unter: https://soziales.hessen.de/sites/default/files/media/hsm/bestaetigung_fuer_erziehungsberechtigte_bestimmter_berufsgruppen.pdf

 

Dieses ist jedoch bisher nur in einer alten Fassung des Hess. Sozialministeriums vorhanden. Evtl. muss dies dann nochmals erneuert bzw. ergänzt werden. Sobald die Neufassung verfügbar ist, werden wir diese auf der Internetseite der Gemeinde aktuell zum Herunterladen hinterlegen.

 

Ihre Mail bitten wir an nachfolgende E-Mail-Adresse zu richten:

.

 

Ebenfalls steht Ihnen Herr Bürgermeister Dietrich in dringenden Fällen unter der Tel.Nr.  0171 2727159 zur Verfügung.

 

Wie immer gilt: Informieren Sie sich jeweils aktuell auf der Internetseite der Gemeinde Großenlüder!!

 

Mit freundlichen Grüßen

Werner Dietrich

Bürgermeister

 

16.04.2020 

Schreiben des Bürgermeisters über die Betreuung der Kinder in den Kitas

Liebe Eltern,

 

nach heutigem Stand wird das Land Hessen die grundsätzliche Schließung der Kitas  über den 19.04.2020 befristet fortsetzen. Für die Eltern, deren Kind nicht in das Landesprogramm in die Notgruppen aufgenommen werden durfte, bedeutet diese Entscheidung des Landes Hessen,  dass Sie weiterhin die Betreuung Ihres Kindes zuhause übernehmen müssen. Ich bin mir darüber im Klaren und bewusst, dass das für Sie und Ihr Kind auch eine teils sehr anstrengende und auch schwierige Zeit sein kann. Aus diesem Grund arbeite ich mit den Kita-Leitungen und Erzieherinnen an dem Ausbau der bestehenden Angebote  für Ihr Kind, für Sie, „für zuhause.“

 

Es gibt im Internet auch „Gratis-Angebote“ z.B. auf dem „kigaportal“ oder Tips über:  https://www.bz-berlin.de/ratgeber/corona-krise-wie-beschaeftige-ich-mein-kind-noch-mindestens-vier-wochen-lang-zu-hause

 

Diese Angebote ersetzen nicht den Besuch der Kita, aber sie können vielleicht etwas helfen.

 

Unabhängig hiervon möchte ich Ihnen die Gelegenheit geben mir per Mail oder Anruf: 06648-950031 oder 0171-2727159 mitzuteilen,  wie ich Sie unterstützen kann, wie wir Sie unterstützen können.  Bitte teilen Sie mir auch mit, was Sie sich in der derzeitigen Situation von uns, von mir,  von der Kita in Bezug auf die Betreuung Ihrer Kinder zuhause wünschen.

 

Bitte schauen Sie hier auf unsere Internet-Seite. Dort finden Sie aktuelle Informationen und Hinweise.

 

Was den Kita-Beitrag für den Monat Mai 2020 betrifft, so habe ich Ihnen bereits mitgeteilt und zugesagt, dass ich mich – sofern die Kitas noch grundsätzlich geschlossen sind – für eine Aussetzung dieses Kita-Beitrags mit aller Kraft einsetzen werde.  Das Essengeld für den Monat April und den Teilbetrag für den Monat März wurde Ihnen zurückerstattet bzw. wird diese Woche auf Ihr Konto überwiesen.

 

Werner Dietrich

Bürgermeister

 

14.04.2020

 

Nicht bei Kita-Gebühren sparen - Ausschnitt aus der Fuldaerzeitung vom 11. April 2020 - Die Woche im Rückblick von Daniela Petersen

 

09.04.2020

 

Zahlung/Erhebung von KITA-Beiträgen aufgrund der Corona-Pandemie

Die Vorsitzenden von verschiedenen Elternbeiräten der Kindertagesstätten in der Gemeinde Großenlüder haben sich mit einem Schreiben bezüglich der Zahlung/Erhebung von KITA-Beiträgen aufgrund der Corona-Pandemie an die Gemeinde Großenlüder, Herrn Bürgermeister Dietrich gewandt.

 

Herr Bürgermeister Dietrich hat den Elternbeiratsvorsitzenden mit Datum vom 09.04.2020 eine umfangreiche Antwort zukommen lassen. Da diese sicherlich für alle Eltern aber auch Bürgerinnen und Bürger hilfreich und wichtig ist, veröffentlichen wir das Antwortschreiben vom 09.04.2020 nachfolgend im Wortlaut. 

 

Schreiben des Bürgermeisters: hier.

Elterninformation zur Erstattung von Essensgeld

da die Kindertagesstätten im Gemeindegebiet aufgrund des Corona-Virus ab dem 16. März 2020 geschlossen sind, wird das Essensgeld für den März anteilig und für den Monat April 2020 komplett zurückerstattet.

 

03.04.2020

 

Elterninformation von Bürgermeister Werner Dietrich zu den aktuellen Kindergartenbeiträgen in der Gemeinde

 

Elterninformation des Landkreises zur Kindernotbetreuung an Wochenenden und Feiertagen 

 


 

https://soziales.hessen.de/sites/default/files/media/hsm/ausfuellbares_formular_kindernotbetreuung.pdf

 

Information des Hess. Ministeriums für Soziales und Integration vom 26.03.2020 zur Sicherstellung der Kindernotbetreuung in den Osterferien  sowie  in Ausnahmefällen an Wochenenden und an Feiertagen ab dem 4. April 2020 hier.

 

20.03.2020

 

Informationen zur Schließung der Kindertagesstätten entsprechend der Zweiten Verordnung zur Bekämpfung des Corona-Virus vom 13.03.2020 in der jeweils geltenden Fassung (neuester Stand 20.03.2020, 21.00 Uhr

 

20.03.2020

 

Informationen zur Notfallkinderbetreuung

Zur Notfallkinderbetreuung ist es ab sofort ausreichend, wenn nur ein Elternteil/Erziehungsberechtigte/r bzw. der/die Alleinerziehungsberechtigte in den von der Hess. Landesregierung festgelegten Bereichen/Berufsgruppen arbeitet und die erforderlichen Bescheinigungen vorlegt. Ebenfalls wurden die Bereiche und Berufsgruppen am 20.03.2020 noch einmal geändert und erweitert.

Zur Organisation setzen Sie sich bitte mit der der Gemeindeverwaltung Großenlüder,

Herrn Möller, Tel.: 06648-950024, oder

Herrn Keller, Tel.: 06648-950052,

umgehend in Verbindung, damit die Notfallkinderbetreuung organisiert werden kann. Sie können sich alternativ ebenfalls an die Leiterin Ihrer KITA wenden.

Im Falle einer KITA in kirchlicher Trägerschaft wenden Sie sich an die jeweilige KITA-Leitung bzw. die Pfarrgemeinde.

ACHTUNG: Diese Ausnahme gilt nicht, wenn Ihr Kind

  • Krankheitssymptome aufweist
  • in Kontakt zu infizierten Personen steht oder seit dem Kontakt mit infizierten Personen noch nicht 14 Tage vergangen sind
  • sich in den 14 Tagen vor Inkrafttreten dieser Verordnung oder danach in einem Risikogebiet für Infektionen mit dem SARS-CoV-2—Virus aufgehalten hat und noch keine 14 Tage seit der Rückkehr vergangen sind

Nähere Informationen u.a. auch zu den Bereichen und Berufsgruppen erhalten Sie auf den Seiten des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration

 

14.03.2020

Schreiben des Bürgermeisters über Betreuung von Kindern in Kitas

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

ich will keine langen Vorreden niederschreiben, wir alle wissen um die große Gefahr, die von der Corona-Virus-Pandemie ausgeht. Es gilt die Ausbreitung selbst, sowie das Tempo der Ausbreitung zu verringern, alte, kranke, geschwächte Menschen bestmöglich zu schützen, die Verbreitungswege zu unterbrechen.

 

Die Hessische Landesregierung hat mit Wirkung vom 13.03.2020 die zweite Verordnung zur Bekämpfung des Corona-Virus beschlossen. Im Wesentlichen geht es in Bezug auf die Kindertagesstätten um folgende Anordnungen, die ich mit Herrn Pfarrer Hartel, den Leitungen der Kindertagesstätten (kirchliche und gemeindliche Trägerschaft) im Gemeindegebiet, den Amtsleitern und Mitarbeiterinnen / Mitarbeitern des Rathauses abgestimmt habe (verkürzte und verständliche Form der Verordnung nachstehend):

 

  1. Ab sofort, d.h. ab Montag, 16. März 2020 dürfen Kinder keine Kindertageseinrichtung mehr betreten. Die Personensorgeberechtigten haben für die Erfüllung dieser Verpflichtung Sorge zu tragen. Das bedeutet: Die Kindertagesstätten im Gemeindegebiet Großenüder sind ab Montag, 16.03.2020 – bis zunächst 19.04.2020 - geschlossen.
     
  2. Das Betretungsverbot gilt nicht für Kinder, wenn beide Erziehungsberechtigte bzw. ein allein Erziehungsberechtigter zu einer ganz klar festgelegten und bestimmten Personengruppe gehört / gehören. Für diese Kinder sind ab Montag, 16.03.2020 Notgruppen eingerichtet.

 

Ob Sie zu dem Personenkreis / der Berufsgruppe gehören, können Sie der beigefügten Anlage entnehmen (§ 2 Abs. 2 der zweiten Verordnung zur Bekämpfung des Corona-Virus vom 13. März 2020).

 

Auch wenn Sie zu dem festgelegten und bestimmten Personenkreis gehören, deren Kind/er grundsätzlich betreut werden könnte/n und Sie eine Betreuung wünschen, so gilt folgende Ausnahme hiervon:

 

Kinder welche:

a) Krankheitssymptome aufweisen,

b) in Kontakt zu infizierten Personen stehen oder seit dem Kontakt mit infizierten Personen noch nicht 14 Tage vergangen sind oder

c) sich in den 14 Tagen vor Inkrafttreten dieser Verordnung oder danach in einem Risikogebiet für Infektionen mit dem SARS-CoV-2—Virus aufgehalten haben und noch keine 14 Tage seit der Rückkehr vergangen sind

 

werden nicht betreut, dürfen die Kindertagesstätte nicht betreten.

 

Diejenige/n Erziehungsberechtigte/n, die zu dem festgelegten und bestimmten Personenkreis gehören, deren Kind/er betreut werden sollen, müssen von ihrem Arbeitgeber unverzüglich einen schriftlichen Nachweis über ihre berufliche Tätigkeit verlangen und diesen spätestens am Dienstag, 17.03.2020 zu Beginn der Kita-Betreuungszeit der Kita-Leitung vorlegen. Für den Fall, dass der erforderliche Nachweis nicht erbracht wurde bzw. am 17.03.2020 nicht vorliegt, wird die Betreuung des Kindes / der Kinder abgelehnt, besteht ein Betretungsverbot der Kindertagesstätte.

Dieser Vordruck ist auf der Internet-Seite der Gemeinde Großenlüder, https://www.grossenlueder.de/seite/266330/infos-für-familien.html

abrufbar und kann dort heruntergeladen werden.

 

Die Regelung der Landesverordnung gelten ebenfalls für Kindertagespflegepersonen und Tagesmütter.

 

Was die Verpflegung der wenigen Kinder dieser Personengruppen betrifft, so arbeiten wir an einer praktikablen Lösung. Für die nächsten Tage bitten wir diesen Kindern ausreichend Verpflegung mitzugeben (Getränke werden wie bisher von der Kita gestellt).

 

Ob und wo Kita-Notgruppen geöffnet werden, hängt von den Anmeldungen ab. Eine ortsteilübergreifende Betreuung wird ausgeschlossen (Ausnahme Eichenau, Lütterz und Uffhausen, die über keine eigene Kita verfügen). Die Kita-Leitung wird sich mit dem betreffenden Personenkreis in Verbindung setzen.

 

Die Frage, ob überhaupt und in welche Höhe Kita-Gebühren für diejenigen Kinder zu zahlen sind, die aufgrund der Schließung der Kitas nicht mehr betreut werden, werden wir in den nächsten Tagen klären / entscheiden und auf den bekannten Informationswegen mitteilen.

 

Bitte besuchen Sie unsere Internetseite www.grossenlueder.de um aktuelle Informationen zu erhalten.

 

Herr Pfarrer Hartel und ich, wir sind uns bewusst, dass die Schließung der Kindertagesstätten im Gemeindegebiet (betrifft ganz Hessen und viele Bundesländer) einen großen Einschnitt für Sie und Ihr Kind /Ihre Kinder bedeutet, dass es auch sogenannte Härtefälle gibt, dass unser aller Leben sich von heute auf morgen total verändert hat und weiter verändern wird. Aber wir werden diese zweite Hessische Verordnung zur Bekämpfung des Corona-Virus vom 13. März 2020 konsequent und ohne Ausnahme umsetzen (müssen), zur Vermeidung bzw. Reduzierung von Erkrankungen, von Todesfällen, zum Schutz der alten Menschen, der Menschen, die gesundheitlich geschwächt oder vorbelastet sind.

 

Als Bürgermeister der Gemeinde stehe ich Ihnen immer zur Verfügung, gerne per Telefon 0171-2727159 oder tagsüber im Rathaus unter 06648-950028 oder per Mail:

 

Ich hoffe auf Ihr Verständnis und bedanke mich an dieser Stelle bei Herrn Pfarrer Hartel für die sehr gute Zusammenarbeit und die guten Hinweise, sowie Unterstützung.

 

Mit freundlichen Grüßen

Werner Dietrich

Bürgermeister

 

 

Imagefilm

Wetter

Veranstaltungen