Newsletter:
 
BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Drucken
 

Elterninformation Kindergartenbeiträge vom 03.04.2020

Liebe Eltern,

 

in den Medien, hier Fuldaer Zeitung, sind die unterschiedlichen Entscheidungen der Städte und Gemeinden zur Aussetzung oder Einziehung der Kindergartenbeiträge für den Monat April nachzulesen.  Was die Gemeinde Großenlüder betrifft, so will ich Ihnen das Nachfolgende darstellen, erläutern:

 

  1. Die Satzung der Gemeinde über die Kindergartenbeiträge regelt, dass bei einer vorübergehenden Schließung der Kita, die Beiträge weiterzuzahlen sind. Das Land Hessen hat die vorübergehende Schließung der Kitas per Verordnung allen Städten und Gemeinden angeordnet. Von daher greift die Satzung der Gemeinde Großenlüder, die von der Gemeindevertretung beschlossen worden ist und die von der Verwaltung und mir umgesetzt werden muss. Deshalb wurde der April-Beitrag eingezogen.
  2. Sollte die Schließung der Kitas vom Land Hessen auch noch für den Mai 2020  und weitere Monate angeordnet werden, dann werde ich mich für eine Aussetzung der Kita-Beiträge  ab dem Monat Mai einsetzen.
  3. Die Personalkosten für die Erzieherinnen laufen weiter, alle, auch diejenigen Erzieherinnen die zuhause sind, erhalten ihr volles Entgelt weiter, Schließung hin oder her. Das ist Tarifrecht.
  4. Die Erzieherinnen wurden von mir angewiesen Ihren Kindern und Ihnen kreative und interessante Angebote für zuhause zukommen zu lassen, mit Ihnen, Ihren Kindern in Kontakt zu bleiben, sich regelmäßig auszutauschen, Ihnen und Ihren Kindern zur Verfügung zu stehen. Darauf haben Sie Anspruch und den möchte ich für Sie auch gewährleisten.
  5. Die Gemeinde baut derzeit 2 Kitas neu, eine in Großenlüder für 2,3 Mio. Euro, eine in Bimbach für 1,8 Mio. Euro, alle anderen, bestehenden Kitas wurden bereits intensiv renoviert, in Müs wird das gesamte 40 Jahre alte Außenspielgelände für 150.000 € neu hergestellt, die Kita Farbenspiel-Haberwiesen erhält in diesem Jahr eine Innen- und Außenrenovierung, in der Kita-Kleinlüder werden Schallschutzdecken eingebaut (zuvor aufwendige Innen- und Außenrenovierung) usw. usw. Das sind  hohe  Kosten, die wir gerne für eine sehr gute Betreuung Ihrer Kinder einsetzen, aber es geht auch darum diese Kosten zu finanzieren, die Rechnungen müssen bezahlt werden.  Zuletzt hat die Gemeindevertretung nach langen Jahren der Beitragsstabilität eine sehr moderate Anhebung der Kita-Beiträge vorgenommen und trotzdem musste und muss  der allgemeine Steuerzahler der Gemeinde (Hausbesitzer, Gewerbetreibende …) insgesamt rund 1,8 Mio. Euro an Steuergeldern in die Kita-Betreuung zuschießen.  Ach ja, und 2 zusätzliche Außengruppen in Großenlüder (Schwalbennest) und Bimbach (Haus Nüchter) müssen auch finanziert werden. Ich denke es wurde  und wird sehr viel für die Kinder  getan.
  6. Das eingezogene Entgelt für das Mittagessen für den Monat April werden wir zurückerstatten.

 

Es sind nicht gerade populäre Entscheidungen die  aktuell  getroffen werden müssen, aber sie müssen getroffen werden um das Ganze zu stabilisieren und hier müssen alle mithelfen, ohne Ausnahme. Für Sie, für uns alle, für die Gemeinde hat sich von heute auf morgen eine andere Situation ergeben, eine ganz andere Lage, eine ungewisse, bedrohliche Lage, gesundheitlich und / oder  finanziell. Es gilt daher sowohl Ihre persönliche Situation zu sehen und darauf einzugehen, als auch die Funktionsfähigkeit der Gemeinde aufrecht zu erhalten. Das tue ich gerade.  Es kommen auch wieder bessere Zeiten.

 

Bleiben Sie alle gesund.  
Frohe und gesegnete Ostern.

 

Ihr Bürgermeister
Werner Dietrich