Newsletter:
 
Link verschicken   Drucken
 

FAQ - Fragen und Antworten

Auf dieser Seite finden Sie eine Sammlung von Infos, Fragen und Antworten zum Thema Breitbandverkabelung.

Wenn auch Sie weitere Informationen benötigen oder Fragen haben wenden Sie sich an uns, wir werden alles weitere veranlassen und die benötigte Information einholen.

 

Neue Informationen (13.09.2016)

Im Gespräch mit dem verantwortlichen Regionalmanager der Deutschen Telekom wurde Bürgermeister Dietrich zugesagt, dass als nächster Schritt zu einem noch schnelleren Internet ab 2017 das sog. Super-Vectoring ,d.h.  bis zu 250 MBit/s, Schritt für Schritt bis 2018 umgesetzt wird.
Der Bürgermeister warb darum, dass Großenlüder hier zeitnah diesen weiteren Leistungsschritt im Bereich „schnelles Internet“ erhalten sollte. Was WLAN-Geschwindigkeit betrifft, so wird die Deutsche Telekom der Gemeinde ein Angebot über sog. „Hotspots“ zukommen lassen. Alles zusammen passt gut zur neuen Digitalisierungsstrategie der Gemeinde.

26.01.2011 Frage:
"Nachdem der Breitbandausbau mit MegaAccess wohl eher in einem breit agelegten Abgang endet, wäre es für mich beruflich interessant zu wissen, ob den bereits über eigene Initiativen nachgedacht wird. Wird in den Gemeindeverwaltungen denn über einen Plan B überhaupt diskutiert? Sind Ihnen private Initiativen bekannt? Hier interessiert mich natürlich besonderns Kleinlüder, da dort wohl ein I-Net-Ausbau nicht vorangetrieben wurde."

Antwort Bürgermeister Werner Dietrich vom 27.102.2011:
Die Förderung des Landes Hessen für den Breitbandausbau hat sich einzig auf Orte bezogen, die unter 1000 Mbits versorgt sind. Kleinlüder liegt nach den offizielen Unterlagen weit über diesen 1000 Mbits und konnte - wie Großenlüder, Müs, Eichenau - nicht in die Förderung und den Ausbau einbezogen werden. Zunächst sollten die unterversorgten Orte Bimbach, Lütterz und Uffhausen die schnellere Internetverbindung erhalten.

Es gab und gibt mehrere Pläne B und hierüber werden derzeit auch ernsthafte (nichtöffentliche) Verhandlungen geführt. Da ich in Uffhausen wohne und bei mir nur 680 MB ankommen, weiß ich nur zu gut, was ein "langsames" Internet bedeutet. Für Menschen, die es beruflich benötigen, Schüler usw. wird dies immer wichtiger. Deshalb haben wir ja die Fördermaßnahmen als Startschuss für einen ersten Schritt genommen. Sie haben Recht, wenn Sie sagen, dass ein schnelles Internet in der heutigen Zeit unverzichtbar geworden ist. Doch die Gemeinde allein könnte es nicht bewältigen. Wenn wir auf Glasfaser das Gemeindegebiet umstellen wollten, dann wären Investitionen in Millionenhöhe erforderlich. So große Investitionen lassen sich nur mit großen und finanzstarken Partner verwirklichen und genau hieran arbeiten wir mit Hochdruck.

Privatie Initiativen sind nicht bekannt.

 

Logo

 

 

Panoramabild Lüdertal

 

Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

21.07.2018
 
21.07.2018
 
22.07.2018
 
22.07.2018