Beratung durch den Versichertenältesten der LVA Hessen im Rathaus Großenlüder

seit Oktober 2007 hält der Versichertenälteste der Deutschen Rentenversicherung Wilfried Schnaubelt seine Sprechstunden im Rathaus Großenlüder ab.

 

Herr Schnaubelt steht während der Sprechstunde von 15.00 - 18.00 Uhr für Fragen und Anträge rund um die Rentenversicherung zur Verfügung

 

Bitte bringen Sie zu dem Termin einen Kugelschreiber mit.

 

Nächster Beratungstermin: 03.08.2020

weitere Termine:

 

Termine bitte vorab im Bürgerbüro des Rathauses in Großenlüder, St.-Georg-Straße 2, Tel.: 06648/950012, Frau Seibert oder 

06648/950013, Frau Köhl vereinbaren. Per Mail sind wir zu erreichen unter .

 

In dringenden Fällen können Rentenanträge  per Internet unter www.deutsche-rentenversicherung-hessen.de

"Anträge online stellen"

und unter Umständen auch telefonisch z.B. bei der DRV oder beim Versichertenältesten, Herrn Schnaubelt, 0661 444 62, gestellt werden.

 

  


 

Bei Fragen und Anträgen rund um die Rentenversicherung wenden Sie sich bitte an folgenden Auskunfts- und Beratungsstellen:

Sprechzeiten der Auskunfts- und Beratungsstellen:


Tel.: 0661/96 09 31 20
Fax: 0661/4803979 190
E-Mail:

Montag und Donnerstag von 8.00-18.00 Uhr
Dienstag und Mittwoch von 8.00-15.00 Uhr
Freitag von 8.00-13.00 Uhr

Eine Terminvereinbarung ist erforderlich.

Beratungen im Bereich der Landwirtschaftlichen Alterskasse Kassel können am Kreisbauernverband, Kreuzgrundweg 1 A, in Petersberg, Tel.: 0661/65070 vorgenommen werden.


 

Energieberatung durch die Verbraucher-Zentrale Hessen im Rathaus Großenlüder
 

Die Verbraucher-Zentrale Hessen bietet im Rathaus Großenlüder für alle Bürgerinnen und Bürger eine kostenlose Energieberatung an.

Beratungstermin: jeden 2. Montag im Monat von 16.00 bis 18.00 Uhr mit vorheriger Terminvereinbarung im Rathaus Tel: 06648/9500-33.

 



Beratungstermine zur Dorferneuerung Eichenau – Großenlüder

Private Baumaßnahmen im Ortsteil Eichenau und in der Ortsmitte Großenlüder kön-nen im Rahmen der Dorferneuerung gefördert werden. Grundlage für eine mögliche Förderung ist die kostenlose Beratung vor Ort. Beratungstermine werden immer am 1. und 3. Mittwoch im Monat angeboten. Treffpunkt ist jeweils bei den Bauherren vor Ort.

Die Förderquote für solche Vorhaben beträgt 30 %, der maximale Zuschuss je Gebäude, wie Wohnhaus, Stallung oder Scheune beträgt 30.000,-- €. Bei größeren Projekten über 100.000,-- € Baukosten gibt es auch die Wahlmöglichkeit zwischen dem maximalen Zuschuss oder einem zinsverbilligten Darlehen. Bei Eigenleistungen werden lediglich die Materialkosten bezuschusst. Die Projekte müssen allerdings ein Mindestvolumen von 10.000,-- € haben.

Bitte nutzen Sie die besonderen Möglichkeiten, die Ihnen das Dorferneuerungsprogramm bietet und lassen Sie sich durch das Planungsbüro und die Vertreter des Landkreises Fulda für Ihr Bauvorhaben beraten.

Für die Absprache eines Beratungstermines bei Ihnen vor Ort wenden Sie sich bitte an Herrn Simon beim Landkreis Fulda unter der Tel: 0661/6006-411.

Weitere Informationen finden Sie hier