Newsletter:
 
Link verschicken   Drucken
 

Coronavirus – Hinweise – Der Bürgermeister informiert

Großenlüder, den 27. 02. 2020

 

Aus aktuellem Anlass bzgl. der Ausbreitung des Coronavirus möchte ich seitens des Katastrophenschutzes und seitens des Robert Koch Instituts über folgende Informationen und Verhaltensregeln berichten:

 

Wesentliche Maßnahme ist, Zitat Robert-Koch-Institut:

„In der allgemeinen Bevölkerung sind die wichtigsten und effektivsten Maßnahmen zum persönlichen Schutz sowie zum Schutz von anderen Personen vor der Ansteckung mit Erregern respiratorischer Infektionen eine gute Händehygiene, korrekte Hustenetikette und das Einhalten eines Mindestabstandes (ca. 1 bis 2 Meter) von krankheitsverdächtigen Personen.“

 

Ergänzung: Da bei einer Inkubationszeit von etwa 2 Wochen nicht bekannt ist, wer bereits Virusträger ist und wer nicht, sollte dieser Mindestabstand gegenüber Person generell eingehalten werden.

 

Richtig husten und niesen
Beim Husten oder Niesen sollte möglichst kein Speichel oder Nasensekret in die Umgebung versprüht werden. Sich beim Husten oder Niesen die Hand vor den Mund zu halten, wird oft für höflich gehalten. Aus gesundheitlicher Sicht aber ist dies keine sinnvolle Maßnahme: Dabei gelangen Krankheitserreger an die Hände und können anschließend über gemeinsam benutzte Gegenstände oder beim Hände schütteln an andere weitergereicht werden.

Um keine Krankheitserreger weiterzuverbreiten und andere vor Ansteckung zu schützen, sollten Erkrankte die Regeln der sogenannten Husten-Etikette beachten, die auch beim Niesen gilt:

  • Halten Sie beim Husten oder Niesen mindestens einen Meter Abstand von anderen Personen und drehen Sie sich weg.

  • Niesen oder husten Sie am besten in ein Einwegtaschentuch. Verwenden Sie dies nur einmal und entsorgen es anschließend in einem Mülleimer mit Deckel. Wird ein Stofftaschentuch benutzt, sollte dies anschließend bei 60°C gewaschen werden.

  • Und immer gilt: Nach dem Naseputzen, Niesen oder Husten gründlich die Hände waschen!

  • Ist kein Taschentuch griffbereit, sollten Sie sich beim Husten und Niesen die Armbeuge vor Mund und Nase halten und ebenfalls sich dabei von anderen Personen abwenden.

 

Bitte sorgen Sie für ausreichend Hände-Desinfektionsmittel und scheuen Sie nicht davor, Verdachtsfälle vertraulich zu melden. Gerne stehe ich Ihnen als Bürgermeister und zentraler Ansprechpartner für Fragen und Vorschläge zur Verfügung.  Erhöhe Aufmerksamkeit, Achtsamkeit mit dieser Viruserkrankung ist geboten und trotzdem gilt es Ruhe zu bewahren.

 

Weitere Informationen unter:

 

 

Werner Dietrich

Bürgermeister