Startseite Bannerbild

Inbetriebnahme des Bürgertestzentrums Großenlüder - Antigentests als ergänzendes Instrument in der Pandemiebekämpfung

Großenlüder, den 06. 04. 2021

Am vergangenen Samstag (3. April 2021) hat das Bürgertestzentrum des Malteser Hilfsdienstes, Ortsgliederung Großenlüder, im Wiesenweg 10 in Großenlüder seinen Betrieb aufgenommen. Damit ist die katholische Hilfsorganisation Teil der Teststrategie des Bundes. Jeweils dienstags in der Zeit von 17 Uhr bis 20 Uhr und samstags in der Zeit von 10 Uhr bis 13 Uhr haben die Menschen in Großenlüder nun die Möglichkeit, von dem Anspruch auf mindestens einen Schnelltest pro Woche Gebrauch zu machen.

 

Zur Eröffnung des Bürgertestzentrums waren Pfarrer Joachim Hartel und der designierte Bürgermeister Florian Fritzsch anwesend, die von den Mitgliedern der Malteser einen Überblick und Auskünfte zur Funktionsweise des Zentrums erhielten, das im Musikhaus des Musikvereins Großenlüder 1910 e. V. untergebracht ist. Nach der erfolgten Anmeldung gelangen die zum Test im Vorfeld online registrierten Personen zu insgesamt zwei Kabinen, in denen geschulte Helferinnen und Helfer den Nasenabstrich durchführen. Der Corona-Antigentest wird dann zur Auswertung gebracht. Die getesteten Personen erhalten ihr Ergebnis rund eine halbe Stunde später per E-Mail.

 

Pfarrer Hartel dankte in einem Gebet den Helferinnen und Helfern, wünschte ihnen bei ihrem Einsatz alles Gute und spendete Gottes Segen. Für die Malteser informierten Ortsbeauftragter Rainer Völlinger und Tobias Grosch über den in den letzten Tagen stattgefundenen Aufbau, bei dem die Malteser auf eine gut funktionierende Infrastruktur zurückgreifen konnten, ist das Bürgertestzentrum in Großenlüder doch bereits die sechste Einrichtung der Hilfsorganisation im Landkreis Fulda. Für die Durchführung und den Betrieb des Bürgertestzentrums hatten die Malteser im Vorfeld um Unterstützung geworben, was auf ein überaus positives Echo in der Gemeinde gestoßen ist. Neben den Mitgliedern Malteser Ortsgliederung werden in den kommenden Wochen auch zahlreiche Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde mithelfen, die im Vorfeld eingewiesen und geschult worden sind.

 

Bürgermeister Fritzsch zeigt sich über das Angebot des Bürgertestzentrums in Großenlüder erfreut. Der ausdrückliche Dank gilt den Mitgliedern der Malteser sowie den freiwilligen Helferinnen und Helfern. Die aktive Bürgergesellschaft Großenlüders, deren Stellenwert gar nicht hoch genug zu würdigen ist, macht ein solches Angebot erst möglich. Ohne das Ehrenamt und das zivilgesellschaftliche Engagement ginge es nicht. Das Bürgertestzentrum ist eine Einrichtung von den Menschen in Großenlüder für die Menschen in Großenlüder. Dabei haben sich die Malteser nicht nur in Großenlüder, sondern im gesamten Landkreis Fulda als ein verlässlicher Partner für Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie gezeigt. Den Menschen im ländlichen Raum wird nun auch hier vor Ort die Möglichkeit geboten, sich testen zu lassen.

 

Zur Inbetriebnahme des Bürgertestzentrums in Großenlüder konnte bereits in den Tagen zuvor eine enorme Nachfrage registriert werden. Deshalb hatten die Malteser vor den Osterfeiertagen die Öffnungszeiten des Testzentrums um zusätzliche drei Stunden sowie eine dritte Testkabine erweitert. Am vergangenen Samstag konnten dadurch 196 Menschen mit einem Antigen-Schnelltest untersucht werden. Alle durchgeführten Tests wiesen ein negatives Ergebnis auf. Aufgrund der hervorragenden Vorbereitung erhielten die angemeldeten Bürgerinnen und Bürger ihren Nasenabstrich ohne zeitliche Verzögerungen und konnten das Bürgertestzentrum nach wenigen Minuten wieder verlassen. Die Gemeinde Großenlüder wird die Arbeit des Malteser Hilfsdienstes nach Kräften unterstützen.

 

 

 

Allgemeine Informationen:

 

Wer kann sich testen lassen?

  • Alle in der Bundesrepublik Deutschland wohnhaften Menschen
  • Asymptomatische Personen
  • Anmeldung unbedingt notwendig

 

→ Zum vereinbarten Termin zur Durchführung eines Antigenschnelltests ist ein Ausweis mitzubringen.

 

→ Interessierte können sich bereits jetzt unter www.malteser-fulda.de anmelden.

 

 

Zur Lage der SARS-CoV-2-Pandemie:

 

Die Corona-Pandemie stellt Deutschland und viele andere Länder weiterhin vor große Herausforderungen. Gerade im Vorfeld der Osterfeiertage und der schulischen Ferien rückte bei vielen wieder ins Bewusstsein, welche kräftezehrende und entbehrungsreiche Zeit hinter uns und noch immer vor uns liegt. Auch wenn wir momentan in schwierigen Zeiten leben, war der Tag der Eröffnung des Bürgertestzentrums ein erfreulicher Tag für Großenlüder.

 

Für die Bekämpfung der Pandemie kommt es auf eine ausgeklügelte Mehrkomponentenstrategie an, die unterschiedliche Maßnahmen beinhaltet und deren Gesamtheit die Kontrolle der epidemischen Ausbreitung des SARS-CoV-2-Virus ermöglichen soll. Zusätzlich zu den bestehenden Verhaltensregeln (Kontaktbeschränkungen - Abstand halten - verstärkte Hygiene - Alltag mit Maske - regelmäßiges Lüften) kann ein erweitertes Testprogramm, welches eine breite Testung von symptomlosen Menschen mit einbezieht, ein weiteres Instrumentarium in der Bekämpfung der Pandemie darstellen. Durch die Antigen-Schnelltest und die Selbsttest werden Infektionen schneller erkannt und Infektionsketten verhindert. Durch ein verantwortungsbewusstes Handeln und regelmäßige Testungen kann jede/jeder dazu beitragen, dass die Lebensbereiche Familie, Bildung und Beruf sicher werden.

 

Bild zur Meldung: Auf dem Gruppenbild sind v. l. n. r.: Pfarrer Joachim Hartel, Tobias Grosch, Ortsbeauftragter Rainer Völlinger, Florian Fritzsch

Imagefilm

Wetter

Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

23. 04. 2021