Bannerbild

Schiedsamt der Gemeinde Großenlüder

Großenlüder, den 26. 08. 2020

 

 

Tobias Grosch aus Großenlüder ist der neue stellvertretende Schiedsmann beim Schiedsamt der Gemeinde Großenlüder.

 

Der bisherige Stellvertreter Herr Uwe Klingelhöfer hat im August 2019 die Nachfolge des bisherigen Schiedsmanns Walter Frank angetreten. Daher hatte die Gemeindevertretung im Dezember 2019 Herr Grosch als Stellvertreter vorgeschlagen. Die Vereidigung durch das Amtsgericht Fulda, die sich aufgrund der Corona-Pandemie verzögert hatte, erfolgte am 22.07.2020.

 

Bürgermeister Werner Dietrich gratuliert Herrn Grosch zu seiner Ernennung und dankt ihm für seine Bereitschaft diese Amt zu übernehmen.

 

 

Das Schiedsamt

 

Die außergerichtliche Streitschlichtung nach dem Motto „Schlichten statt Richten“ ist die Aufgabe eines Schiedsamtes. Die Schiedsperson und ein Vertreter werden auf Vorschlag der Gemeindevertretung vom Amtsgericht für 5 Jahre ernannt. 

 

Der Gang zum Schiedsamt ist oft der schnellste Weg um Konflikte und Meinungsverschiedenheiten schnell, unbürokratisch und kostensparend aus der Welt zu schaffen. In manchen Fällen muss vor einem möglichen Klageverfahren ein Schlichtungsversuch vor dem Schiedsamt durchgeführt werden, z. B. bei bestimmten Nachbarstreitigkeiten, wegen Ansprüchen aus Verletzung der persönlichen Ehre, kleinere Strafsachen wie z. B. Hausfriedensbruch, Beleidigung, Verletzung des Briefgeheimnisses, Körperverletzung, Bedrohung und Sachbeschädigung.

 

Das Verfahren beim Schiedsamt ist einfach und wird durch einen Antrag eingeleitet. Zur Schlichtungsverhandlung, die mündlich und nicht öffentlich durchgeführt wird, müssen beide Parteien erscheinen. Erfolgt eine Einigung, wird ein Vergleich aufgesetzt. 

 

Schiedsamt der Gemeinde Großenlüder

Uwe Klingelhöfer, Am Hädenbach 7, Tel.: 06648-62010

Stellvertreter: Tobias Grosch

 

Imagefilm

Wetter

Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

25. 09. 2020 - 19:00 Uhr